Feldenkrais-Methode

Felden………………………………………………………………???

Um es einfach auszudrücken, Feldenkrais ist eine Lernmethode, die von Moshé Feldenkrais (1904-1984) entwickelt wurde. Feldenkrais war unter anderem, Physiker, Ingenieur und Judo- Meister.(siehe dazu: Burkard, Christian; Moshé Feldenkrais: Der Mensch hinter der Methode.Berlin 2015) Er war vor allem an der Verbindung zwischen Körper, Verstand, Seele Umwelt und Selbstbild interessiert. Ein weiteres Interesse galt der Möglichkeit zu Veränderungen in unserem Gehirn, sprich der Neuroplastizität.

Die Feldenkrais- Methode hilft mit simplen oder auch komplexen Bewegungsabläufen Gewohnheiten zu erkennen, und Veränderungen und Erweiterungen des Selbstbildes zu unterstützen.

Es gibt 2 Möglichkeiten Feldenkrais zu praktizieren: Awarenss Through Movement/ATM(Bewusstheit durch Bewegung) in einer Gruppe oder Funktionale Integration/FI in einer Einzelstunde.

‚Movement is life. Life is a process. Improve the quality of the process and  you improve the quality of life.‘ 

Moshé Feldenkrais
©International Feldenkrais Federation-IFF

Awareness Through Movement/ ATM-

Lektionen werden verbal angeleitet und finden in der Gruppe statt. Durch verschiedene Bewegungsabläufe werden Dir Deine Bewegungsmuster klarer, was Dich Deinen Möglichkeiten näher bringt.

Du lernst Anstrengung zu verringern, Bewegungen langsam und für Dich angenehm auszuführen und somit Deine Gewohnheiten und Vorlieben beim Bewegen zu erkennen.

Du siehst, dass es nicht nur eine Möglichkeit gibt etwas zu tun, sondern mehrere. Du bewegst Dich leichter und spontaner. Nach einer Lektion sind oft schon Unterschiede festzustellen, viele fühlen sich leichter, geerdeter, erfrischter oder größer. Regelmäßige Teilnahme an ATMs vertieft Deine Wahrnehmung und Dein Spüren, und Du bist in der Lage, das in Deinen Alltag und Dein Leben zu integrieren.

Funktionale Integration/FI

In einer FI kann ich intensiver auf Dich eingehen, und diese findet daher einzeln statt.

Ich arbeite ‚hands-on‘- das heißt, ich bewege Dich mit meinen Händen. Eine FI ist ein Tanz zwischen Deinem Nervensystem, Berührung und Bewegung.

Auch hier steht das Lernen im Vordergrund.

Die Berührungen sind sanft und nicht-invasiv. Ich bewege Dich sanft und nehme Dir die Bewegung ab.

Du lernst zu spüren, wie Du über Bewegung verbunden bist, zB. wie Dein Kopf mit Deinem Becken verbunden ist. Das ermöglicht Dir Verspannungen wahrzunehmen und loszulassen. Auch nach einer FI wirst Du Unterschiede bemerken und Dich vielleicht neu wahrnehmen.


Das Ding mit der Neuro- plastizität…..ist nicht so kompliziert wie es klingt! Neuroplastizität heißt nichts anderes, als dass unser Gehirn die Möglichkeit hat sich immer wieder zu verändern und sich an unsere Bedürfnisse und Erfahrungen die wir machen anzupassen.

Was wiederum bedeutet wir können Gewohnheiten, die uns nicht mehr dienlich sind, durch neue Handlungen ersetzen. Und das unser ganzes Leben lang! Yay!

Körper und Verstand sind eins- unser Nervensystem, nimmt alle Informationen, die uns in Umwelt, Gesellschaft,etc. begegnen auf, und beeinflusst wie wir die Welt sehen, wahrnehmen und uns in ihr bewegen. Wir lernen und stellen Verbindung her.

A brain without a body could not think.

Moshé Feldenkrais

Feldenkrais hat schon sehr früh auf diese Zusammenhänge verwiesen. In seinem Buch Body and Mature Behavior: A Study of Anxiety, Sex Gravitation and Learning.(1949)

beschreibt er die Verbindung zwischen Körper, Verstand, und Umwelt, und wie diese Faktoren einander beeinflussen, und dass es möglich ist gewohnte Muster zu verändern. Et voilà, die Grundlage für die Feldenkrais-Methode war geboren.


What I’m after isn’t flexible bodies, but flexible brains…actually what I’m after is to restore people to their human dignity.

Moshé Feldenkrais